Body-Life Fitnessstudio Body-Life - Fitness in Frankfurt Ihr Fitness-Profi in Frankfurt für Krafttraining, Ausdauertraining, Muskelaufbau, Abnehmen, Gesundheit und Ernährung.
Unser Fitnessstudio erhielt ein Ekomi Rating: 4.7 / 5 Sterne, ermittelt aus 43 Bewertungen.
Unser Fitnessstudio erhielt ein KennstDuEinen Rating: 4.5 / 5 Sterne, ermittelt aus 246 Bewertungen.

Vibrationstraining

Mit Vibrationstraining können neue, derzeit viel diskutierte Trainings- und Therapieansätze umgesetzt werden. Durch die vom Gerät erzeugten mechanischen Vibrationen werden bei der richtigen Frequenz und Amplitude reflexartige Muskelkontraktionen ausgelöst. Die Muskeln können mit diesem Gerät auf sehr einfache Art und Weise aktiviert und trainiert werden.

Vibrationstraining

Bei herkömmlichen Trainingsmethoden werden nur 40 bis 60% der Muskelfasern beansprucht. Mit Vibrationstraining hingegen können fast 100 % der Muskelfasern trainiert werden. Die Ganzkörpervibration wirkt sich jedoch nicht nur positiv auf das Muskelgewebe, sondern auch auf Sehnen- und Knochengewebe, das Nervensystem und das hormonelle Gleichgewicht aus.

Die Entwicklungsgeschichte vom Vibrationstraining

Während der Vorbereitungen zu den olympischen Spielen in Moskau im Jahr 1980 suchte der sowjetische Professor Nazarov nach neuen Möglichkeiten, mit deren Hilfe die Topathleten seines Landes Höchstleistungen erbringen konnten.


Vibrationstraining

Dies war der Startschuss für Vibrationsplatten auf dem Fitness- und Sportmarkt. Er verkündete, dass das Vibrationstraining nicht nur die Muskeln stärkt, sondern auch deren Geschmeidigkeit verbessert. Diese zusätzliche Wirkung stellt den Hauptvorteil des Vibrationstrainings im Vergleich zum klassischen Muskelaufbautraining dar, bei dem eine Stärkung der Muskulatur häufig mit einer Verkürzung der Muskelfasern einhergeht. Seine Entdeckungen waren im Westen zunächst kaum bekannt und setzten sich erst in jüngster Zeit durch.

Die vom fitvibe Excel erzeugten mechanischen Vibrationen werden durch drei Parameter definiert: 

die Bewegungsrichtung: Zur optimalen Anregung von Muskulatur und Skelett ist ein vertikaler Hub erforderlich (siehe auch Whole Body Vibration = Schwerkraftbeschleuniger). Mit dem fitvibe Excel werden diese vertikalen Vibrationen erzeugt.

die Länge bzw. Amplitude der Bewegung: Beim fitvibe Excel liegt der Bewegungsbereich zwischen 4 mm in der Position „High“ (Hoch) und 2 mm in der Position „Low“ (Niedrig).

die Vibrationsfrequenz: Hierbei handelt es sich um die Anzahl der Auf- und Abwärtsbewegungen der Platte pro Sekunde. Beim fitvibe Excel liegt die Vibrationsfrequenz zwischen 20 Hz und 60 Hz (Bewegungen pro Sekunde).


Zufriedene Kunden haben Body-Life auf KennstDuEinen.de empfohlen.